Seife sieden

Alles begann mit der Planung unserer Hochzeit. Ich wollte „Namenskärtli“ für den Tisch gestalten, die nicht nur aufgestellt werden konnten. Nein es sollte etwas brauchbares, einzigartiges sein. Also stöberte ich im www herum und stiess auf das Seife sieden……und es liess mich  nicht mehr los.

Selbst Seife sieden heisst nicht, Seifenmasse einzuschmelzen und in schöne Formen zu giessen. Nein, die Seife werden aus verschiedenen Ölen und einer Lauge mit Natriumhydroxid hergestellt.Jedes Öl hat seine eigenen, speziellen Eigenschaften. Die einen, bsp. Kokosfett, erzeugt Schaum und andere Öle haben Pflegeeigenschaften. Wie das bekannte Mandelöl, die Sheabutter aber auch das Olivenöl. Mich fasziniert der grosse Gestaltungsspielraum. Nur schon in der Zusammensetzung der Öle kann man sehr verschiedene Seifentypen herstellen. Mit diversen Zusätzen spielen und das kreative Gestalten mit Farben und Düften lassen immer wieder Neues entstehen. Und man hat danach ein tolles Produkt, dass sehr viel hautschonender ist als gekaufte Seifen oder Duschgels. Ebenfalls sind die selbstgesiedeten Seifen als Geschenk gut geeignet.
Wer mehr darüber erfahren möchte kann ich das deutsche Seifenforum und auch das schweizer Seifenforum empfehlen. Hier findet ihr alle wichtigen Infos zu meinem tollen Hobby. Aber nun lass ich mal Bilder sprechen und zeige Euch meine liebsten Seifenstücke.

Meine erste selbstgesiedete Seife

Rosalie, mit Rosenwachs

Pepperminta, herrlich frisch

Zwergenseife, für Babys sensible Haut

Löwenziege, mit Löwenzahblätter und Appenzeller Ziegenmilch

Aqua, frische Sommerseife

Eisrose, mit Rosenknopse

Farbenfroh, sehr pflegend

Goudader, die Männerseife mit Feingold und viel Pflege

Milchmädchen, pflegende Seife mit viel Ziegenmilch

Lilly Lavendel, Lavendelseife

Cocoliva, Peelingstück

Caffee Arabica, entfernt die Gerüche von Zwiebeln/Knoblauch und Fisch von den Händen

Ghassoul, ganz einfach und puristisch

Ich hoffe ihr hattet als Erstes einen kleinen Einblick in meine andere Leidenschaft. Mit Baby habe ich im Moment etwas weniger Zeit zum Seife sieden und bin aktuell eher an der Nähmaschine. Das liegt auch daran, dass das arbeiten mit der Lauge nicht ungefährlich ist. Und ich darum den kleinen Mann nicht in der Nähe haben kann. Das wäre zu gefährlich.

Herzlich Zwirbeline

Advertisements

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Multicolor sagt:

    Da bin ich aber froh, dass du auch einige deiner schönen und hautfreundlichen Seifen eingestellt hast! Davon durfte ich ja auch schon einige Exemplare ausprobieren und ich habe sie ALLE gerne benutzt. Am allerliebsten war mir dein „Milchmädchen“, eine ganz wundervolle Seife!

    Ganz viele herzliche Grüsse, Maria

    Gefällt mir

  2. Zwirbeline sagt:

    Liebe Maria
    Danke für deine Komplimente. Heute wollte ich eigentlich wieder mal sieden, doch es kam was dazwischen. Ich hoffe, dass ich bald wieder mal Zeit und Muse dazu finde. Ich habe wieder mal Lust eine bunte Seife zu sieden 😉

    Gefällt mir

  3. Südamerika sagt:

    Wunderschöne Seifen habe ich da bewundern können. Die genähten Kleidchen sind auch ganz toll.
    Liebe Grüsse Mariposa.

    Gefällt mir

  4. Zwirbeline sagt:

    Hallo Mariposa
    Schön dass du da bist 🙂

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s