Was ein Blogeintrag alles bewirken kann

am

Frau Frida seitlich Marakesch Blog Blog

Vor nicht allzu langer Zeit habe ich diesen Blogeintrag von Mamahoch2 gelesen. Der war ganz sicher lieb, nett und hilfsbereit gemeint. Nur hat er mich sehr nachdenklich gemacht. Das Thema ist da ja, wie kann man seinen Blog erfolgreich machen und viele Leser und Follower anziehen. Als ich dann auf einem Bild die täglichen „Klicks“ gesehen habe………. Ja, da bin ich meilenweit entfernt davon.

Ich habe mich hinterfragt, warum schreib ich denn hier überhaupt. Macht das einen Sinn, wenn andere Blogs soviel mehr Interessierte haben. Dann braucht es mich ja eigentlich gar nicht mehr………. Es hat sowieso so viele Näh- und Kreativblogs.

Frau Frida vorne Marrakesch Blog

Was ist denn mein Mehrwert hier, was biete ich Euch. Ich habe keine Freebooks für Euch, ich designe keine Stoffe oder Ebooks,…….ich nähe einfach nach Lust und Laune und zeige Euch die genähten Schnitte. Manchmal gibts noch Stoffinfos und wie ich mit der Passform des Schnitts zufrieden bin. Auch wie ich den Schnitt evt. verändert oder angepasst habe. Thats`s it.

Ich nähe selten zur Probe und bekomme auch keine Stoffe zu Verfügung gestellt, die ich Euch dann frisch ab Presse zeigen kann. Dafür gibts auch nur ganz wenig Werbung bei mir 🙂

Frau Frida seitlich hinten Marrakesch Böpg

Aber mal ehrlich………..muss und will ich denn in jedem Bereich meines Lebens top und erfolgreich sein? Eine wichtige Frage, findet ihr nicht auch?

Mein Leben bereichere ich gerne, mit Dingen die mir Freude machen. Und das Bloggen ist ein Teil davon. Irgendwie zeige ich einfach gerne, was ich in meinem stillen Kämmerchen gezaubert habe. Schliesslich bin ich stolz auf meine Werke. Und der kleine Mann und ich tragen die selbstgenähten Kleider sehr oft. Auch wenns nicht immer perfekt ist 😉 Ich freue mich natürlich immer sehr über viele „Klicks“ und ganz besonders über Eure lieben Kommentare. Das wärmt mein Herz, das ist doch das essentielle am bloggen. Der kreative Austausch. Das ist meine Hauptmotivation und Freude. Ich zeige gerne,  schaue aber auch oft in anderen Blog vorbei. Hole mir Inspiration, freue mich über die neuen Werke und je nach Zeit und Internetfunktion kommentiere ich die Beiträge auch.

Frau Frida seitlich Bach Marrakesch Blog

Und trotzdem hinterfrage ich gerade, wie und obs hier weiter gehen soll…………

 

Wie steht ihr zu diesem Thema? Ich würde mich über einen Austauch mit Euch sehr freuen. Da bin ich gerade sehr „gwundrig“ 🙂

Frau Frida nah Marrakesch Blog

So, und nun noch kurz zum Schnitt. Ich habe eine Frau Frida von Schnittreif genäht. Mein erstes Oberteil aus Webware. Der Schnitt sitzt locker und verläuft schräg hin zum Po. Das mag ich sehr. Jedoch fällt die Frau Frida auch etwas „sackig“ nach meinem Geschmack. Wenn man ein kleines Stück vorne jedoch in die Hose steckt, sieht es schon ganz anders aus. Die Fotos wurden bei 36°C gemacht.  Idealer Schnitt bei diesen Temperaturen. Das Shirt ist superleicht. Und zum Nähen wirklich ganz einfach.

Ich überlege den Schnitt das nächste Mal vorne noch etwas zu verlängern. Damit ich das Shirt etwas besser in die Hose stecken kann 😉

Ich verlinke mit Rums, Meertjes und Ich näh Bio.

 

Herzlich Zwirbeline

Advertisements

51 Kommentare Gib deinen ab

  1. Lysann sagt:

    Hallo Zwirbelibe !
    Einen schönen Post hast Du geschrieben, der zum nachdenken anregt.
    Ich muss sagen ich habe auch nur einen kleinen Blog mit momentan 48 Lesern und das nach zwei Jahren bloggen. Ich schreibe wenn ich Lust und Zeit habe und ohne Zwang. Ich zeige auch gern meine selbstgemachten Dinge die auch weit vom perfekten entfernt sind und freue mich über jeden Kommentar. Ich finde man muss nicht etliche Leser haben. Ein kleiner aber feiner Kreis reicht mir aus und ich finde ein richtig netter und lieber Kommentar ist besser als 100 die nur flüchtig schreiben.
    Dein Blog ist wunderschön und ich finde mach einfach weiter so denn das ist das was Du machst und du kannst stolz drauf sein. Auch wenn es nicht 100 Leute lesen.
    Es muss auch kleinere Blogs geben.
    Das ist wie mit Läden in den großen Stores und Centern schaut man gern, aber die schönsten und ausgefallensten Dinge findet man in den kleinen persönlichen Geschäften die etwas abgelegen sind 🙂
    Ganz liebe Grüße Lysann

    Gefällt 1 Person

    1. zwirbeline sagt:

      Liebe Lysann

      Das hast du so schön geschrieben. Danke dir vielmals ❤ Den Vergleich mit den Geschäften ist einfach wunderbar.

      Herzlich Zwirbeline

      Gefällt mir

  2. Renate sagt:

    Ich war noch nie auf deiner Seite, sorry. Aber das wird sich ändern. Das ist heute ein sehr gelungener Beitrag. Mach weiter, denn es gibt nicht Schöneres, als Glücklich- machendes für sich selbst zu erleben erleben. Das andere ist nicht so wichtig.
    Renate

    Gefällt 1 Person

    1. zwirbeline sagt:

      Danke Renate

      Gefällt mir

  3. Marion M. sagt:

    Hi Zwirbeline,
    du solltest das Bloggen nicht aufgeben. Es ist so schöln und ich habe schon ganz viele nette Freundschaften darüber gefunden. Virtuell sowie auch real.
    Und auch ich habe keine Freebooks, designe keine Stoffe und schreibe auch sonst keine Anleitungen. Auch ich kriege keine Stoffe gesponsert (außer ein einziges Mal) und habe trotdem Freude am bloggen!
    Also Kopf hoch und weiter. Deine Bilder sind nämlich wunderschön. Und dein Genähtes natürlich auch!

    Gruß Marion

    Gefällt 1 Person

    1. zwirbeline sagt:

      Liebe Marion

      Danke für deine lieben Worte. Wow, was du alles aus Wolle zauberst ist ja wahnsinnig toll.

      Herzlich Zwirbeline

      Gefällt mir

  4. Hey Zwirbeline,
    wir Blogger kommen doch alle irgendwann an den Punkt, an dem wir uns diese Fragen stellen.
    Ich hatte auch mal einen Post darüber verfasst und mir Gedanken gemacht. Mein Fazit ist, ich blogge, weil Nähen mein Hobby ist und ich meine Sachen so immerwieder ansehen kann und ein paar Menschen vielleicht damit inspirieren kann.
    Ich habe noch nie Probe genäht, meine Follower halten sich sehr in Grenzen und ich bekomme auch keine Stoffe zur Probe zugeschickt. Aber die Frage ist doch, ist man deshalb weniger wert? Nein, denn an solchen Sachen sollte man sich nicht messen. Auch möchte ich nicht dazu gehören, wenn jede Woche bei RUMS 100 Mädels den gleichen Schnitt vorstellen oder den gleichen Stoff vernäht haben, nur weil sie ihn gesponsert bekommen. Wo bleibt da die Individualität? Das ist, als würden alle bei H und M das gleiche Kleid kaufen und anziehen 🙂
    Mit den Kommentaren ist das sone Sache. Ich denke, dass es oft auch fishing for compliments ist. Schreibst du mir, schreib ich dir. Und ganz ehrlich, Geschmäcker sind ja verschieden, aber warum sollte ich jemanden schreiben dass ich das genähte Oberteil toll finde, obwohl ich es grässlich finde, nur damit derjenige mir vielleicht auch ein paar nicht ernst gemeinte Schmeicheleien unter meine Posts schreibt.
    Also bleib einfach wie du bist und blogge und nähe was dir gefällt, denn darauf kommt es doch schließlich an. Du opferst doch deine wertvolle Zeit dür dich und dein Hobby, nicht um anderen zu gefallen. Das hat niemand nötig.
    Alles Liebe dir.
    Grüße

    Gefällt 1 Person

    1. zwirbeline sagt:

      Hejhej

      Ohhh schön, dass ich mit solchen Gedanken in der Bloggerwelt nicht alleine bin. Ja das mit der Individualität war beim verfassen dieses Posts auch noch so ein Gedanke. Aber ich wollte dann nicht allzu arg ………..schreiben. Obwohl ich mir ja gerne neue Schnitte ansehe, aber nach ein paar Mal hat man es dann auch gesehen. Das ist schon so.
      Ich kommentiere auch nur Beiträge, die mir gefallen. Oftmals fehlt mir aber auch die Zeit, alle Beiträge die mich interessieren zu lesen und zu kommentieren. ich hab einfach zu viele interessante Blogs abonniert 😉

      Herzlich Zwirbeline

      Gefällt mir

  5. Lara sagt:

    Liebe Zwirbeline,
    erstmal: deine Frau Frida gefällt mir sehr gut!!! Gerade bei dem Wetter finde ich Webware auch viel angenehmer auf der Haut 🙂

    Was dich am Bloggen gerade beschäftigt, beschäftigt mich auch seit einigen Wochen.
    In dem Moment, wo ich das Gefühl hatte das Bloggen stresst mich, weil ich dieses oder jenes posten muss. Und ich dachte: stopp, das war nicht das was ich wollte! Bloggen soll Spaß machen! Und darum geht es mir. Ich freue mich über jeden lieben Kommentar und auch, wenn meine Beiträge von vielen Menschen gesehen und gelesen werden. Denn das gibt Bestätigung 😉 Doch ich merke wie ich selber auf mich aufpassen muss, dass es keine „Jagd nach Bestätigung“ wird. Und das der Stress aus dem Nähen und Bloggen draußen bleibt.
    Ich nähe sehr gerne und irgendwie auch ständig zur Probe. Da muss ich wirklich auf mich aufpassen, dass ich das nicht übertreibe. Es macht mir halt auch echt viel Spaß und ich schätze den Kontakt mit den anderen Nähenden dabei.

    Einfach weitermachen wie bisher, ich mag ehrliche Blogs ohne Werbung sehr!

    Liebe Grüße
    Lara

    Gefällt 1 Person

    1. zwirbeline sagt:

      Hey Lara

      Ich fühltemich vorallem durch all die durchgestylten Blogs etwas gestresst. Nein ich habe keine Spiegelreflex, kein Lightromm und auch keine durchdesignte Blogseite hier. Wird alles mit einfachen Hilfsmittel gestaltet, aber mit viel Herz 🙂
      Dir auch weiterhin viel Spass beim Bloggen und Probenähen. Danke herzlich für deinen Kommentar 🙂

      Zwirbeline

      Gefällt mir

  6. caroline sagt:

    Hallo Zwirbeline!

    Ich habe die Überschrift zu deinem Post beim Rums gelesen und dachte mir – na da muss ich doch gleich mal schauen, worum’s da geht 😉

    Ich finde deinen Post zu dem Thema sehr toll. Mir gehts da ähnlich wie dir – ich poste halt, mal häufiger, mal weniger häufig, meine genähten Werke. Ja klar – ein paar Kommentare bekomme ich schon, aber wenn ich da so andere Bloggs ansehe….

    Ich seh das ganze aber so: In erster Linie blogge ich für mich. Und nicht für jemand anderen. Ursprünglich waren Blogs ja auch als eine Art digitales Tagebuch gedacht. Tja – und wenn jemand gerne mitlesen möchte und inspiriert wird oder was auch immer, dann freue ich mich. Wenn nicht – ja dann freu ich mich darüber, dass ich mir alles an einem Platz anschauen kann, was ich genäht habe.
    Außerdem kann so auch meine Familie immer nachvollziehen, was ich so gerade mache. Denn die wohnen weit weg von mir. Sie schreiben keine Kommentare, aber ich weiß, sie schauen sich meine Posts an.

    Ich finde es toll, dass du ansprichtst, ob man denn überall top und erfolgreich sein muss. Ich bin nämlich der Meinung – man muss nicht! Mal abgesehen davon, dass top und erfolgreich immer noch Interpretationssache ist, findest du nicht?

    Ähm… das ist jetzt ein ungewollt langer Kommentar geworden 😉
    Ich finde deine Frau Frida übrigens toll! Die Farben sind der Hammer!!
    Und ich würde mich freuen, wenn du weiterhin bloggst, mich als Follower hast du ab heute 😉

    Ganz liebe Grüße
    Caroline

    Gefällt 1 Person

    1. zwirbeline sagt:

      Hejhej Caroline

      Danke für deinen ehrlichen Kommentar. Ja, der Stress erfolgreich zu sein im Leben……. Kennen wir irgendwie alle oder.
      Ich selber lese auch gerne immer mal wieder ältere Posts in meinem Blog und erinnere mich an den Prozess des Nähens von meinen Projekten. Sehe gerne die Fotos an und was ich eigentlich schon alles gezaubert habe. Das finde ich ebenfalls so schön…..ja es ist wirklich wie ein Tagebuch. Das hast du treffend formuliert.

      Herzlich Zwirbeline

      Gefällt mir

  7. Vanessa sagt:

    Liebe Zwirbeline,

    Erst mal zu deinem Oberteil, es gefällt mir sehr gut, ich finde die Farben sehr schön. An Oberteile aus Webware hab ich mich bis jetzt noch nicht dran getraut, weil ich mich auch immer frag wie das „sitzt“. Werde aber einfach mal probieren.

    Zum Thema bloggen kann ich dir nur zustimmen, ich hab mich auch schon gefragt ob es Sinn macht, meine Nähwerke auf meinem Blog vorzustellen und ich kam zum Ergebnis: Ja! Ganz einfach weil mir das bloggen Spaß macht. Ich möchte mich mit dem bloggen nicht profilieren oder etwas verkaufen, es geht mir nur darum kreativ zu sein. Wenn dann noch jemand einen Post liest oder einen Kommentar hinterlässt ist dass das Sahnehäubchen;-)

    Liebe Grüße
    Vanessa

    Gefällt 1 Person

    1. zwirbeline sagt:

      Liebe Vanessa

      Ja genau, das ist auch meine Hauptmotivation oder warum ich überhaupt blogge. Der Spass daran und der kreative Austausch.
      Danke, versuch dich doch auch mal an Webware 😉

      Herzlich Zwirbeline

      Gefällt mir

  8. Liebe Zwirbeline,
    ich als treue Leserin würde Dich sehr vermissen!!! Ich mag Deinen Blog sehr – mir gefällt Dein Stil einfach total gut. Und eigentlich finde ich es gerade schön, wenn es auch noch Blogs wie Deinen gibt, die sich nicht nur mit Probenähen und Co. beschäftigen. Werbung hin oder her – es ist irgendwie „gemütlicher“ auf den Blogs, wo es um eigene Nähwerke geht und die eigenen Erfahrungen dazu. Ich denke nicht, dass man wirklich nach den Klicks oder Besuchern gehen sollte….denn oft sind es die kleinen und feinen Blogs, die ich am liebsten lese.
    Herzlichst
    Mara

    Gefällt 1 Person

    1. zwirbeline sagt:

      Ohhh Mara 🙂

      Das beruht auf Gegenseitigkeit, wobei ich auch nicht immer alles kommentiere. Ich lese eigentlich jeden Beitrag von dir.
      Ja, das perfekte und die viele Werbung kann manchmal echt auch etwas zu viel sein. Und halt oftmals das Gleiche. Ich freu mich so, dass es in der Bloggerwelt doch einige gibt, die gerne auch in den kleinen Blogs lesen.

      Herzlich Zwirbeline

      Gefällt mir

  9. Katja sagt:

    Liebe Zwirbeline
    ICH würde dich vermissen!
    Schau, ich blogge nun schon seit mehreren Jahren (erst seit kürzerem mit einem neuen) Das erste mal dachte ich auch es geht um Werbung, Erfolg etc. Doch seit zwei Jahren hab ich dass alles hinter mir gelassen und fühle mich damit viel frier. Ichschreie, zeige, mache was ICH will und nicht wass von mir erwartet wird. Hab ich mal länger keine Lust, Zeit, Motivation um zu schreiben, dann ist das so, Punkt.
    Macht dir das Bloggen Spass? Dann mch weiter 😉
    Ganz liebs Grüessli
    Katja

    Gefällt 1 Person

    1. Katja sagt:

      freier nicht frier 😉

      Gefällt mir

      1. zwirbeline sagt:

        Jaaaaaa, es macht mit Spass 🙂
        Danke dir herzlich Katja ❤

        Gefällt mir

  10. Mara sagt:

    Also den genannten Beitrag hab ich zwar nicht gelesen, brauch ich aber auch nicht…klar, freuen wir uns über viele liebe Kommentare und auch, wenn viele Leute reinschauen…aber wir verkaufen doch hier nichts (also andere Leute natürlich schon aber halt gerad so wir zwei *lol*), da kann uns das mit mehr Leser gewinnen doch egal sein, oder? Mir sind die treuen lieben Leser viel wichtiger… Auch wenn die dann des öfteren keine Zeit zum kommentieren haben…siehe meiner einer…aber die sind es mir wert, die machen meinen blog aus 🙂
    Aber wenn du nun gerad an diesem Punkt bist…mach doch einfach ein paar Wochen Pause 🙂 das muss ich auch ab und an und ich merke immer wieder schnell, wie sehr ich es vermisse 😀
    Alles Liebe aus Spanien, Mara

    Gefällt 1 Person

    1. zwirbeline sagt:

      Hallo Mara

      Du bist ja für mich auch eher eine mit einem grösseren Blog. Ja das mit dem verkaufen, du hast so Recht 🙂 Ich hab mir echt überlegt, was ist denn wichtig am bloggen……….. Spass haben oder Followers 😉 Eindeutig Spass, ihr bestätigt mir das jetzt alle ganz ganz lieb ❤

      Herzlich Zwirbeline

      Gefällt mir

  11. Prülla sagt:

    Hallo Zwirbeline, mach‘ weiter, wenn du Spaß daran hast!
    Denn egal, ob Probenäher oder nicht, so freue ich mich, neue Werke VON MIR zu zeigen. Ich bin stolz auf die genähten Sachen und trage sie alle unwahrscheinlich gern. Jeder einzelne Kommentar freut mich riesig. Und wenn’s doch mal ein Teil gibt, das eher im Schrank bleibt, dann findet sich eine Freundin, Nachbarin oder die Schwester, der genau das dann super gefällt. Ich nähe immer noch für MICH, was ICH will. Und ich gebe zu, dass ich weder alle Stoffe noch alle Schnitte, die ich probenähe, sofort selber gekauft hätte – aber das, was ich drüber schreibe ist IMMER meine Meinung.
    Ich mag DEINE Sachen und gerade das Abwägen, Ausprobieren, Benennen von Problemen bei Schnitten oder Stoffen ist total wichtig für deine Leser. Mach weiter, für dich!
    Liebe Grüße Danie

    Gefällt 1 Person

    1. zwirbeline sagt:

      Danke dir Danie
      Freut mich sehr, dass du meine Sachen magst 🙂 und hier mitliest.
      Die selbstgenähten Teile sind doch einfach die Besten in der ganzen Garderobe……nun ausser die Jeans 🙂

      Herzlich Zwirbeline

      Gefällt mir

  12. Pe-Twin-kel sagt:

    Hallo,
    schlimm genug, das du überhaupt darüber nachdenken musst, soweit ist es beim Bloggen schon gekommen, ich mache es auch um Austausch zu haben, vielleicht zeige ich einen Schnitt den andere nicht kennen, hole ich mir selbst doch auch Inspiration bei den anderen. Muss sagen, das gerade die großen Blogs, die dann auch ständig ihr Aussehen und die Funktionen ändern, für mich mittlerweile uninteressant sind, weil ich sie nicht mehr durchschaue, es muss noch welche von den Normalos geben, dazu zähle ich mich auch. Finde deine Bluse übrigens bezaubernd, die Idee, es nächste Mal vorne länger zu machen finde ich klasse, siehst du wieder eine Inspiration, und das es bei dem Wetter ideal ist glaube ich. Die Hose die lacht mich aber auch an, toller Schnitt, bzw. tolle Taschen. Mach weiter, wenn du es für richtig hälst.
    schönen Tag noch,
    Petra

    Gefällt 1 Person

    1. zwirbeline sagt:

      Hallo Petra

      Da haben wir ja einiges gleich. Meinst du jetzt die Hose bei diesem Post??????? Oder eine die ich für den kleinen Mann genäht habe?

      Schöner Abend
      Zwirbeline

      Gefällt mir

  13. Renate sagt:

    Hallo Zwirbeline, mir gefällt auch super was du machst. Bitte, bitte nicht aufgeben. Genau das Sich-Selbst-Glücklich machen sollte höchste Priorität in unserem Leben haben. Denn wer selbst glücklich ist kann auch andere mitreißen. Deine Gedanken verstehe ich gut, aber „neutrale“ Blögge sind so wichtig für mich. A

    Gefällt 1 Person

    1. zwirbeline sagt:

      Danke dir Renate ❤

      Gefällt mir

  14. Silke sagt:

    Hallo Zwirbeline, ich habe deine Seite angeklickt, weil mich deine Bluse und der schöne Stoff sehr angesprochen haben !!!
    Und so soll es sein, -für mich jedenfalls-, ich zeige etwas,was mir gefällt, worauf ich doch irgendwie stolz bin ( da ruft irgenwo mein Ego aus einer Ecke) und was vielleicht andere inspirieren könnte. Irgendwann grübelt man, warum und für wen mache ich das alles ? Für mich habe ich diese Frage aber beantwortet mit : Weil es MIR Spaß macht.
    Leider stelle ich seit einiger Zeit allerdings fest, das es auch hier am Donnerstag sehr mühselig ist wirkliche Highlights zu endecken. Vielzuviel Probenähen und Werbung für neue Stoffe und oft hat man das Gefühl ein guter Austausch findet garnicht statt… Aber man muß und kann für sich neue Wege suchen…
    Also, hab Spaß beim nähen, tragen und zeigen, ein guter Blog spiegelt sich nicht unbedingt in der Anzahl der Follower wieder.
    herzliche Grüße von Silke

    Gefällt 1 Person

    1. zwirbeline sagt:

      Hej Silke

      Freut mich, dass die dir gefällt. Und interessant, dass es dir mit dieser Frage auch mal so ging.

      Herzlicher Gruss
      Zwirbeline

      Gefällt mir

  15. Stefi sagt:

    Hallo! Ich bin zum ersten Mal bei dir und bin sofort auf einen tollen Beitrag gestoßen! Du sprichst mir aus der Seele… Ich kann die ganzen Probenähereien und Stoffwerbungen auch nicht mehr sehen! Ich finde es einfach toll, zu zeigen was ich so mache und schaue mir gerne eure Werke an, egal ob sie perfekt sind oder den einen oder anderen Fehler haben… Ich schaue mir gerne eure Ideen an!
    Auch ich freue mich über eure Kommentare, aber ich will nicht immer mehr und mehr…. Wozu? Ich sehe es als Hobby und sollte ich mal einige Monate keine Zeit oder Lust zum Bloggen haben, dann lass ich es bleiben…. Alles zu seiner Zeit.
    Gib deinen Blog nicht ganz auf! Es soll dir Spaß bereiten, hin und wieder was zu zeigen und auch in den anderen Blogs zu gustieren…

    LG Stefi

    Gefällt 1 Person

    1. zwirbeline sagt:

      Danke dir. Das hast du wunderbar formuliert 🙂

      Herzlich Zwirbeline

      Gefällt mir

  16. Hallo Zwirbeline, wenn Dir das Bloggen Spaß macht, dann blogge genauso weiter wie bisher. Ich mag rein private Blogs, wie es Deins ist, viel lieber als die Blogs, die von Werbung leben. Das, was ich von Dir hier lese, finde ich sehr sympathisch.

    Ich selbst blogge jetzt seit fast 14 Jahren und das, obwohl ich noch nicht mal nähen kann. Also erzähle ich in meinem „Landgeflüster“ nur von meinem belanglosen Leben auf dem Lande. Aus Erfahrung kann ich sagen, Kommentare sind nicht alles. Viele kommentieren wirklich nur, um selbst mehr Klicks auf die eigene Seite zu bekommen. Bei mir wird inzwischen glücklicherweise nur wenig kommentiert, aber dafür habe ich ganz treue Leser/innen, die mich seit Jahren begleiten. Sehe es wie bei einer Zeitschrift: viele Menschen lesen sie, aber nur die Wenigsten schreiben einen Leserbrief 😉

    Deine Nähereien finde ich übrigens toll. Ich selbst bin ein absolutes Handarbeitsmonster, deshalb bewundere ich alle, die so schöne Dinge zustande bekommen wie Du.

    Gefällt 1 Person

    1. zwirbeline sagt:

      Wow, 14 Jahre bloggen. Da bin ich mit meinen 3 Jahren ja total in den Anfängen. Begonnen habe ich ja mit einem Seifenblog. Und in der dortigen Bloggerszene ist es einfach etwas anders. Viele kleine herzigen Blogs ohne die ganze professionelle Aufmachung, dafür mit viel Herzblut. Mich hat in letzter Zeit die ganzen professionellen Fotos und Designs in der Nähbloggerszene erwas abgeschreckt und nachdenklich gemacht. Und dann kam da noch dieser Post………

      Herzlich Zwirbeline

      Gefällt mir

  17. Marie sagt:

    Hallo,
    du hast so schön geschrieben und mir beinahe aus der Seele gesprochen. Im Blog finde ich bisher dafür keine Worte, aber du hast es für mich schon getan. Danke dafür.
    Und ich schaue gerne bei dir vorbei, also höre nicht auf mit dem Bloggen!

    Gefällt 1 Person

    1. zwirbeline sagt:

      Danke dir Marie

      Gefällt mir

  18. juchulia sagt:

    Also für mich hatte dein Post hier schon mal einen „Mehrwert“ 🙂 Ich konnte mir die Umsetzung von Frau Frida anschauen und auch wenn sie mir an dir gut gefällt, werde ich sie für mich eher nicht nähen, weil bei meiner Figur „sackartig“ fatal ist. Dann fragt mich unsere Nachbarin gleich wieder ob ich schwanger bin.

    Genau um diesen Austausch geht es mir, ich brauche sicher keine 15000 Besucher pro Tag, das würde mich auch extrem stressen. Ich nehme an, das ca. 100 Leute meinen Blog öfter mal besuchen und sich dort inspirieren lassen und mehr sollte es auch nicht sein. Also ich will auch mal 14 Tage im Urlaub ohne Post-Drang sein und den hätte ich, wenn ich wüsste, dass x Leute darauf warten, was ich als nächstes schreiben werde.

    Also bleib so wie du bist und bleib dabei, für die meisten von uns reicht der Mehrwert, den du bietest absolut aus. Außerdem hast du keine personalisierte nervige Werbung auf deiner Seite. Alles gut!

    LG Juchulia

    Gefällt 1 Person

    1. zwirbeline sagt:

      Danke dir Julia. Ja diese Schwangerschaftsspekulationen kenne ich auch. Dazu mehr in meinem nächsten Rums. Wie lustig 🙂

      Herzlich Zwirbeline

      Gefällt 1 Person

  19. zwirbeline sagt:

    Danke Euch allen. Ich bin gerade sehr berührt über all Eure Kommentare. Im Moment kann ich dazu gar nicht mehr sagen auser…….ICH BLOGGE AUF JEDEN FALL WEITER 🙂

    Gefällt mir

  20. Sehr schön geschrieben…
    ich beschäftige mich auch immer wieder damit, ob ich weiter blogge, oder aufhöre… so richtig aufhören kann ich nicht… aber gerade blogge ich wieder viel seltener.
    Grüße sonnenblume

    Gefällt 1 Person

    1. zwirbeline sagt:

      Danke dir Sonnenblume

      Gefällt mir

  21. eni sagt:

    Liebe Zwirbeline,

    Dein Blog INSPIRIERT – und wenn es nicht 10.000 Leute sind, dann immerhin einige Handvoll Leser. Und ob man mit jedem Beitrag einen Mehrwert leistet sei dahingestellt. Aber das muss man ja auch nicht. Mein Blog ist mir bislang eher ein digitales Tagebuch, das mich Selbstgemachtes nicht vergessen lässt, indem ich manches Mal zurückblättern kann. Und wenn sich darüber hinaus Leser anschließen, dann freue ich mich um so mehr.

    Ich schaue auf jeden Fall immer sehr gerne bei Dir vorbei und denke ganz oft: „Och, wieder so schön genäht. Die macht das aber auch gut…“

    Herzliche Grüße aus Hamburg
    eni

    Gefällt 1 Person

    1. zwirbeline sagt:

      Danke dir liebe Eni. Ja ich schau auch selber gerne zurück, was ich da schon alles gewerkelt habe. Hat schon auch was von einem kreativen Tagebuch.

      Herzlich Zwirbeline

      Gefällt mir

  22. Liebe Zwirbeline,

    ich denke, dass Du da einigen Bloggern aus der Seele sprichst. 🙂 Die Frage ist ja was man möchte, ich blogge seit ca. 3 Jahren (glaube ich) und meine Follower halten sich in Grenzen. Ich durfte noch nie Probe nähen, wenn ich aber ehrlich bin dann fände ich das schonmal toll, einen Schnitt vorzustellen und Stoffe gesponsert zu bekommen. Alles andere wäre gelogen, ich denke, dass viele das toll finden würden. AAAAAABBBERRRRR, das ist nicht mein Lebensziel und das brauche ich ja auch nicht wirklich um glücklich zu sein. Denn es ist sicherlich auch ganz schön stressig. Ich blogge, weil ich mich über meine genähten Sachen freue und stolz darauf bin, dass ich das nähen kann was ich möchte, ohne das es mir jemand gezeigt hat. Außerdem liebe ich mein Hobby!!:-) Für mich ist der Blog quasi ein Diary und ich finde es super, dass ich mir immer anschauen kann, was ich schonmal gemacht habe. Du mußt auf jeden Fall weitermachen, denn ich bin durch Dein Shirt und Deine Überschrift auf Dich aufmerksam geworden und jetzt bleibe ich auch hier und stöber weiter!!!!
    Also alles richtig gemacht! 🙂

    LG Sandra

    Gefällt 1 Person

    1. zwirbeline sagt:

      Hey Sandra

      Willkommen hier bei mir 🙂
      Ja einige Blogs zeigen fast nur noch Probenähergebnisse. Mir würde da fehlen, dass ich nähen kann was ich möchte und wann ich es möchte., Aber so wenige Male zwischendurch wärs schon „lässig“. Den Prozess mit zu erleben, daran beteiligt zu sein ist herausfordernd und spannend.

      Herzlich Zwirbeline

      Gefällt mir

  23. Stefanie sagt:

    Hey du!
    Das kann ich gut verstehen, was du schreibst! Ich blogge erst seit ein paar Monaten und hauptsächlich deshalb, weil mir das Nähen so Spaß macht und ich so stolz auf meine Sachen bin. Das ganze RUMSEn und MMMen macht aber schon etwas süchtig und mittlerweile macht es mir auch etwas Druck. Danke dir für deinen Besuch und deine lieben Kommentare, das bedeutet mir fast ein bisschen zu viel …
    Aber du bekommst hier so viel Zuspruch und machst so tolle Sachen!!! Das ist doch super! Ich persönlich finde es schön, wenn sich Bloggerinnen auch mit Gesicht zeigen, das kann ich mir den Menschen irgendwie besser vorstellen und habe dann auch mehr Bezug zum Blog! Aber das ist vielleicht nicht jedermanns Sache. Alles Gute weiterhin, ich freu mich drauf, wieder von dir zu lesen 😉
    Alles Liebe,
    Stenita Feenfinger/Stefanie

    Gefällt 1 Person

    1. zwirbeline sagt:

      Danke dir Stafanie.
      Du hast aber auch einen hübschen Blog. Ja das mit dem Gesicht ist so eine Sache. Ich mag mich dann doch nicht allzu sehr zeigen 😉 Mag das irgendwie nicht so, obwohl natürlich Bilder mit Gesicht persönlicher sind. Mag mich einfach nicht überall im www mit Gesicht sehen 😉

      Herzlich Zwirbeline

      Gefällt mir

  24. ganzmeinding sagt:

    Deine Gedanken kann ich gut nachvollziehen. Ich habe mich auch schon gefragt, ob das klassische Bloggen überhaupt noch einen Sinn macht. Der Austausch mit anderen, die die gleichen Interessen und den gleichen Geschmack wie ich haben, ist mir das Wichtigste. Aber ich finde es schon erstaunlich, dass sich so wenige Follower finden. Bei der großen Anzahl an Näh- und Kreativblogs andererseits auch nicht verwunderlich. Und mich stört es auch, dass fast ausschließlich gesponserte Blogs (Stoffe, Schnitte, neue Materialien…) so beliebt sind. Da sieht man dann bei allen die gleichen ach so tollen, genialen neuen Stoffe und super Schnitte. Ich für mich wollte das nicht, denn gerade die Individualität ist doch das Tolle am Kreativsein. Und ich möchte auch zu 100% hinter meinen Sachen stehen.
    Gerade bin ich auf Instagram aktiver. Da ist der Austausch schneller, unkomplizierter. Vielleicht ist das auch die Zukunft…
    Deine Bluse ist jedenfalls toll, ich mag den Schnitt auch sehr gerne. Und für die Zukunft würde ich mich an deiner Stelle einfach auf mein Bauchgefühl verlassen.
    Puh, jetzt aber Punkt. Liebe Grüße von Claudia

    Gefällt 1 Person

  25. zwirbeline sagt:

    Hallo Claudia

    An deinem Blog mag ich genau das so sehr. Du nähst oftmals neue Schnitte, die nicht so bekannt sind oder probierst Neues aus. Wie zum Bsp. das schablonieren auf Stoff. Das hat mich inspiriert. Nur hatte ich noch keine Zeit es auszuprobieren. Einfach immer so viele Projekte im Kopf und nicht die Zeit alles zu verwirklichen.
    Ich bin echt so froh, dass sich viele von Euch auch schon mit diesem Thema auseinandergesetzt haben 🙂

    Herzlich Zwirbeline

    Gefällt mir

  26. Liebe Zwirbeline,
    lasse dich bitte nicht verunsichern! Ich habe deinen Link bei „Meertje“ entdeckt und die Fragestellung hat mich dazu bewogen, dich anzuklicken (was das Mehrwert?). Klar haben wir alle schon mal mit verhaltenem Neid oder gar Ehrfurcht auf die Zahlen hinter den „großen“ Blogs geschaut, aber worum geht es hier eigentlich? Ein Beitrag wie der über „Mehrwert“ nimmt einem den ganzen Spaß. Geht es wirklich immer und überall nur um Profit; darum, besser zu sein als die „Konkurrenz“? Zugegeben, ich freue mich auch über die „guten“ Tage und darüber, dass ein Beitrag gut angenommen wird, aber trotzdem werde ich mich deswegen nicht verbiegen lassen. Daher: Bitte bleib, wie du bist und verliere nicht die Freude am Bloggen, nur weil irgendwelche Schlaumeier aus jedem Hobby einen Kampf machen möchten!
    Alles Liebe, Marjan

    Gefällt mir

  27. schoenigkeiten sagt:

    Liebe Zwirbeline,

    ich glaube man sollte hier wirklich den Spaß in den Vordergrund stellen. Was hilft es, wenn du zwar einen „erfolgreichen“ Blog mit vielen Klicks hast, es aber immer eine Überwindung für dich ist etwas zu schreiben. Dann doch lieber so.
    Ich blogge jetzt schon viele Jahre und genieße es ab und zu mich durch das Archiv zu klicken. Wie eine kleine Reise in die Vergangenheit. Erfolgreich sein ist glaube ich nebensächlich, so lange du es nicht zum Hauptberuf machen möchtest. 😉

    Ach und schickes Shirt übrigens, so ganz nebenbei… 😉

    Viele liebe Grüße
    Sandra

    Gefällt 1 Person

  28. Hallo Zwirbeline,
    ich finde es interessant, dass du anscheinend das Gleiche empfunden hast, als du diesen Post von MamaHoch2 gelesen hast. Ich kann dazu nur sagen ich mache das für mich, um ein Tagebuch zu haben was ich genäht habe und was mir gefallen und nicht so gefallen hat und ich freue mich, wenn anderen etwas gefällt oder jemand auf meiner Seite etwas sieht und eine Anregung mitnimmt – ich war und bin immer froh, wenn ich mir wo anders etwas abgucken kann. Gerade deswegen lese ich so kleine Blogs wie dich sehr gerne, weil da über das berichtet wird was mich interessiert und deshalb mach doch weiter, wenn es DIR Freude macht. Liebe Grüße Ingrid

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s