Fairer Kleiderkauf und Punkteliebe

 

Allerlieblichst Shirt oder Kleid violette Punkte vorne Blog

Seit dieser Aktion beschäftigt mich das Thema fairer Einkauf immer wieder. Es ist schwierig, in diesem Wirrwarr von Labels den Durchblick zu haben 😦 Doch da gibt es eine Seite, die das Ganze für mich etwas einfacher macht. Der Fashion Check gibt einen kleinen Einblick, welche Kleidergeschäfte sich wie stark für faire Bedingungen einsetzen. Auch wenn es von 2010 ist, fand ich es sehr spannend. Es gibt einen Überblick.

Welche Label kennt ihr, die faire Mode produzieren? Es gibts ja auch, dass einfach die Baumwolle fair produziert wird, das Nähen dann jedoch nicht. Habt ihr Tipps? Da bin ich ja echt froh, dass ich doch einiges selber nähe. Viele Stoffe die ich kaufe sind GOTS zertifiziert.

Und das mit dem Jeans sandstrahlen ist dann ja nochmal eine ganz andere furchtbare Geschichte……

Allerlieblichst Shirt oder Kleid violette Punkte seitlich Blog

Dann habe ich mir auf diversen Seiten noch ein paar Anhaltspunkte für mich gemerkt:

  • kaufe nichts unter 10 Sfr
  • Upcycling
  • selber nähen
  • GOTS zertifizierte Stoffe kaufen oder Ökotex 100
  • kaufe keine Kleidungsstücke, die du nur 1-2 Mal trägst (ausser Hochzeit)
  • die Kleidung lange tragen und sorgfältig waschen
  • nach Secondhandkleidung schauen

Vielleicht habt ihr noch Ergänzungen dazu?

 

Dieses Shirt wurde auf jeden Fall unter fairen Arbeitsbedingungen genäht. Nämlich von mir. Es ist das Shirt oder Kleid von Allerlieblichst, etwas verlängert.  Fotografiert in Colmar 😉

Ich verlinke mit Rums und Meertjes.

 

Herzlich Zwirbeline

This is not okay

Advertisements

5 Kommentare Gib deinen ab

  1. mississbibi sagt:

    Sieht echt toll aus! Die großen Punkte und auch die Farbe mag ich sehr gerne…
    Und du hast mal kein mint vernäht 😀
    Liebe Grüße
    Bibi

    Gefällt 1 Person

    1. zwirbeline sagt:

      Ui ja das stimnt Bibi 😂

      Gefällt mir

  2. vivienh2014 sagt:

    Mir gefällt dein Shirt wirklich sehr, die Farbe steht dir total gut. 🙂
    Ich beschäftige mich auch seit einiger Zeit mit dem Thema fairer Kleidung und wie viel wir eigentlich wirklich an Kleidungsstücken brauchen, so quillt der Schrank ja eigentlich bei vielen über. Ich finde es auch recht schwer den Überblick darüber zu behalten, wer wo fair produziert oder nicht. Das ist wieder das Schöne am Nähen, dass man selbst die Arbeitsbedingungen schafft und über die Qualität und den Ursprung der verwendeten Stoffe bestimmen kann. 🙂
    Ich wünsche dir einen schönen Sonntag.
    LG Vivien

    Gefällt 1 Person

    1. zwirbeline sagt:

      Nur schon das darüber nachdenken, sich informieren und bewusster einkaufen bringt viel. Daran glaube ich auf jeden Fall fest. Aber den Durchblick habe ich noch nicht so…..

      Herzlich Zwirbeline

      Gefällt 1 Person

  3. Manuela sagt:

    Wie recht du hast… man sollte sich wirklich Gedanken darüber wie anderen Menschen unter der Textilindustrie leiden müssen und auch was man seiner Haut mit all den chemischen Stoffen antut (es ist ja schließlich das größte Aufnahmeorgan des Menschen). Bei Kleidung schaffe ich das eigentlich fast immer (ich kaufe gerne für mich bei Grüne Erde oder schöne Sachen, speziell Wintermäntel hat auch Hessnatur – es gibt zum Glück ja auch schon viele Shops, es hat zwar seinen Preis, aber meinen teuren Mantel werde ich den 4 Winter tragen, der hat sogar die Schwangerschaft überlebt, da rentiert sich das schon) und fürs Kind, die wenigen nicht selbst genähten Sachen in Organic oder gebraucht (viele Babysachen hatte ich auch nur ausgeborgt). Bei Stoff gelingt mit das GOTS leider nicht immer, oft bin ich einfach vom Muster magisch angezogen 🙂 da müsste ich mich mehr an der Nase nehmen. Genauso halte ich es bei Bettwäsche – auch hier kaufe ich ausschließlich Bioqualität (meist dann im Ausverkauf halt), ebenfalls unsere Decken u. Pölster (auf die Matrazen sparen wir noch 😉 ) – schließlich liegen wir ja fast 8h darin. Du hast recht – bewusst einkaufen bringt viel, speziell ob man es wirklich trägt. Diese neue Primark (heisst der so?) – Shopping Sucht finde ich erschreckend und hoffe das ich meinen Kindern das auch mit auf den Weg geben kann.
    Schon allein wenn man anfängt sich damit zu beschäftigen, macht man was richtig 🙂
    Liebste Grüße
    Manuela

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s