Umstandsmode selber nähen

Langsam sind mir die Sommersachen, vorallem was Hosen und Röcke anbelangt, zu eng. Hhmmm….ein paar selbstgenähte Sachen möchte ich auch in der Schwangerschaft tragen können. So muss ich mich langsam ans Nähen von Umstandskleidung wagen. Leider habe ich wieder recht mit Müdigkeit zu kämpfen, so dass die Nähzeit zeitlich sehr begrenzt ist. Sonst näh ich ja oft abends. Doch im Moment bin ich dann oft zu müde dafür.

Schon letztes Jahr wollte ich mit diesem tollen Jersey von Hamburger Liebe einen Maxirock nähen. Und nun habe ich es endlich geschafft. Orientiert habe ich mich dabei am Tutorial von Frau Liebstes, der LongRock. Anstatt einkräuseln, das mach ich gar nicht gerne, habe ich den Stoff oben in Falten gelegt. Auf Instagram sehr ihr ein Foto dazu.

Das Shirt habe ich letztes Jahr schon genäht. Es ist eine Grosse Anna von Himmelblau mit Flügelärmel. Mal sehen wie lange mir die üblichen Shirts noch passen.

Ich mag den Maxirock sehr. Dank breitem Bauchbündchen eignet er sich wunderbar für die Schwangerschaft. Und ich hoffe, somit kann ich den Maxirock auch noch nächsten Sommer tragen 🙂 Wenn das Bündchen ein bisschen locker sein sollte, kann man das ja schnell austauschen 😉

Ich verlinke mit Kugelbauchlinkparty,  RumsNähfrosch und Meertjes.

 

Herzlich Daniela

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s