WolkenAnni oder mein erstes Umstandsshirt

am

Schon einige Wochen schlummer dieser Schnitt, Anni von Prachtkinder, bei mir auf dem Laptop. Den habe ich gesehen und mich sofort verliebt. Das war wirklich Liebe auf den ersten Blick ❤ Doch mit der Schwangerschaft kam dann auch diese Müdigkeit und danach die Lust, Babysachen zu nähen. Da der Bauch aber immer grösser wird und die Shirts dementsprechend zu klein werden wagte ich mich nun an mein erstes, selbstgenähtes Umstandsshirt. Und da der Schnitt schon geklebt und ausgeschnitten war, versuchte ich mich gleich an der Anni.

Und ich muss sagen, ich bin begeistert. Zum Nähen benötigt man etwas mehr Zeit als für ein einfaches Shirt. Aber die lohnt sich. Ich finde den Schnitt einfach genial und so ein bisschen Retro ❤

Genäht habe ich ihn aus mintfarbenen Wolkenjersey, kombiniert mit graumeliertem Jersey und als Paspel petrolfarbener Jersey. Das gibt einen tollen Kontrast. Die Knöpfe hatte ich auch gerade noch da. Alles in Allem ein für mich total tolles Umstandsshirt.

Beim zuschneiden hatte ich noch einen Denkfehler…………..anstatt am Vorderteil habe ich am Rückenteil die zusätzliche Länge dazu gegeben 😉 Zum Glück konnte ich improvisieren……es hatte noch etwas Stoffrest und am Rücken musste ich dann einfach unterteilen. In die Unterteilung habe ich ebenfalls noch eine petrolfarbene Fakepaspel eingenäht.

Nachdem die Kaufumstandsshirt meistens sehr langweilig sind, bin ich nun überglücklichch mit meinem Unikat. Wenn man selbstgenähte Mode trägt kann man irgendwie auch in der Schwangerschaft fast nicht darauf verzichten. Auch wenn es ja nur eine begrenzte Zeit ist.

Wie man ein x-beliebiges Schnittmuster zum Umstandsteil umwandeln kann, könnt ihr bei Sara&Tom oder auch bei Himmelblau kostenlos nachlesen. Dort gibt es Tutorials mit Schritt für Schritt Anleitung und vielen Fotos.

Ich verlinke mit Kugelbauchlinkparty,  RumsNähfrosch und Meertjes.

 

Herzlich Daniela

Advertisements

4 Kommentare Gib deinen ab

  1. Oh, das ist aber wirklich schick geworden! Ja, Umstandsmode heißt wohl so, weil das Kaufen davon echt Umstände macht…. Selten findet man etwas besonderes. Momentan ist alles geringelt oder gepunktet. 😀
    Lieben Kugelgruß
    Mara Zeitspieler

    Gefällt 1 Person

    1. zwirbeline sagt:

      Einfach langweilig oder? Wie handhabst du das so Mara? Nähst du auch was für dich? Ich mach es ja so, dass ich es danach als normales Shirt umnähen kann 😉 Dann ist auch der Stoff nicht nur für kurze Zeit im Einsatz 🙂 Wenn die Zeit es dann irgendwann zulässt………wenn das Baby da ist.

      Herzlich Daniela

      Gefällt mir

  2. Das sieht wirklich toll aus. In meiner Kugelzeit hab ich ja gerade angefangen zu nähen. Da dachte ich noch nicht an selbst genähte Kleidung für mich. Schade, ich hab überall nur überteuerten Einheitsbrei gefunden. Heute würd ich es auch selber nähen.

    Lieben Gruß

    Danni

    Gefällt 1 Person

    1. zwirbeline sagt:

      Danke dir. Das gekaufte ist so eintönig und da ich beim 1. im Winter schwanger war fehlen Sommersachen 😉

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s